Ausbildung zum Elektroniker für Energie – und Gebäudetechnik

Unser Hauptgeschäftszweig ist die europaweite Neumontage von Aufzugsanlagen verschiedener Hersteller. Hierfür benötigt man Fachwissen zur Verlegung von Anschlüssen und Kabeln, zur Anbringung von Schaltern und Installation von Antrieben. Ein Elektroniker für Energie – und Gebäudetechnik befasst sich bei uns außerdem mit dem Einbau und der Programmierung von steuerungs- und regelungstechnischen Kontrollsystemen.

In unserer eigenen Neubauabteilung erwirbt man sich Fähigkeiten zur Analyse und Beseitigung von Störungen, der Instruktion und Wartung der Anlagen und des Kundenservice.

Voraussetzungen:

  • Interesse an Elektrotechnik und Elektronik sowie Neigung zum Umgang mit technischen Geräten und Maschinen
  • Mathematisches Verständnis und logisches Denken
  • Neigung zu handwerklicher Tätigkeit
  • Systematische und selbstständige Arbeitsweise, Sorgfalt
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Mobilitätsbereitschaft (wechselnde Baustellen)
  • Höhentauglichkeit

Ihr Schulabschluss:

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • (Fach-) Hochschulreife

Ausbildung:

3,5 Jahre (Handwerk): duale Ausbildung in Betrieb/Berufsschule.
Im 1. Jahr erfolgt die sog. Grundbildung: Dort lernen Sie z.B, wie man die Arbeit plant, organisiert und bewertet, wie man Kunden berät und betreut, wie man Systemkomponenten und Netzwerke installiert oder Serviceleistungen durchführt. Im 2. Jahr der Fachbildung wird das bisher Gelernte vertieft. Neu kommen dann z.B. Aufbauen und Prüfen von Steuerungen, Fehleranalyse und Instandhalten von Geräten und Systemen hinzu. Die Ausbildungszeit kann verkürzt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel in der verringerten Zeit erreicht wird. (z. B. Abitur 2,5 Jahre)

Ausbildungsinhalte der Berufsschule:

  1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  4. Umweltschutz,
  5. Betriebliche und technische Kommunikation,
  6. Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der
  7. Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement,
  8. Beraten und Betreuen von Kunden, Verkauf,
  9. Einrichten des Arbeitsplatzes,
  10. Montieren und Installieren,
  11. Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken,
  12. Messen und Analysieren,
  13. Prüfen der Schutzmaßnahmen,
  14. Aufbauen und Prüfen von Steuerungen,
  15. Durchführen von Serviceleistungen,
  16. Analysieren von Fehlern und Instandhalten von Geräten und Systemen,
  17. Konzipieren von Systemen,
  18. Installieren und Inbetriebnehmen von Energiewandlungssystemen und ihren Leiteinrichtungen,
  19. Aufstellen und Inbetriebnehmen von Geräten,
  20. Installieren und Konfigurieren von Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen,
  21. Installieren und Prüfen von Antennen- und Breitbandkommunikationsanlagen,
  22. Prüfen und Instandhalten von gebäudetechnischen Systemen.

Ausbildungsabschluss:

  • mündliche, schriftliche und praktische Prüfung zu elektronischen Systemen
  • Prüfung in Wirtschafts- und Sozialkunde

Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung sind wir bestrebt jeden AZUBI als Monteur zu übernehmen.

Wir freuen uns auf Ihre interessanten Bewerbungen
Ihre Haustein Elektro GmbH

(Bewerbungen bitte jeweils bis zum 31. Mai des Jahres an uns senden)